navi3x4.gif

 

Das Bauunternehmen Ehrenbrink wurde am 1.4.1901 von Heinrich Ehrenbrink aus Mentrup Hagen gegründet. Er führte das Unternehmen bis ins Jahr 1960.

Nach dem der Betrieb kontinuierlich aufgebaut wurde, folgte in den Jahren 1924-27 der Neubau der Klosterkirche in Ohrbeck .
Zu dieser Zeit arbeiteten ca. 60 Mitarbeiter in dem Betrieb.

Es folgte der Aufbau einer Werkstatt zur Herstellung von Betonteilen, Terrazzo und Baustoffhandel.

Im zweiten Weltkrieg verstarb der vorgesehene Nachfolger, Sohn Heinrich, an der Front in Russland. Im Jahre 1960 übernahm Herbert Ehrenbrink, Vater des jetzigen Besitzers, die Geschäftsführung und baute den Betrieb nach modernen Gesichtspunkten um.

Die Werkstatt wurde mit Maschinen zur Bearbeitung von Kunststein ausgestattet. Es wurden Treppen, Waschtische und Grabeinfassungen hergestellt die heute noch in solider und schöner Form anzusehen sind.
In den Achtzigern kamen andere und neue Materialien auf den Markt - die Produktion wurde darum eingestellt.

Auf den Baustellen wandelte sich vieles!
Es wurden Karren mit Luftbereifung, Mischmaschinen, Aufzüge und endlich der lang ersehnte Baukran angeschafft.

Der Betrieb beteiligte sich auch Arbeitsgemeinschaften zur Herstellung größerer Bauvorhaben wie das Schulzentrum Hagen, Schule Gellenbeck, Altenwohnungen Anna-Stift in Hagen, Marienheim Georgsmarienhütte und Kindergärten in Hagen.

Am 1. Januar 1993 übergab Herbert Ehrenbrink den Betrieb an seinen Sohn Heinrich , der den Betrieb in eine GmbH umwandelte.

Heute werden Einfamilienhäuser, Geschäftshäuser, Umbauten und alle anfallenden Arbeiten rund um den Bau ausgeführt.

Auftraggeber, die mit Denkmalschutz und Fachwerksanierung zu tun haben finden in unserem Betrieb heute Mitarbeiter mit handwerklichem Geschick, Liebe zum Beruf und Material vor.

 
 
 
Impressum