2019: Helmut Gausmann alleiniger Gesch√§ftsf√ľhrer

Ab dem 1.Januar 2019 ist Helmut Gausmann alleinvertretender Gesch√§ftsf√ľhrer. Heinrich Ehrenbrink wird zum 31.12.2018 als Gesch√§ftsf√ľhrer abberufen. Als Prokurist und Assistent der Gesch√§ftsf√ľhrung steht er dem Betrieb weiterhin zur Verf√ľgung.

2009: Helmut Gausmann

Seit dem 1.1.2009 ist Helmut Gausmann als gleichberechtigter Gesch√§ftsf√ľhrer in die GmbH eingetreten und das Gesch√§ft wird gemeinsam gef√ľhrt.

1993: Heinrich Ehrenbrink

Am 1. Januar 1993 √ľbergab Herbert Ehrenbrink den Betrieb an seinen Sohn Heinrich, der den Betrieb in eine GmbH umwandelte. Heute werden Einfamilienh√§user, Gesch√§ftsh√§user, Umbauten und alle anfallenden Arbeiten rund um den Bau ausgef√ľhrt. Auftraggeber, die mit Denkmalschutz und Fachwerksanierung zu tun haben finden in unserem Betrieb heute Mitarbeiter mit…

Entwicklung

Die Werkstatt wurde mit Maschinen zur Bearbeitung von Kunststein ausgestattet. Es wurden Treppen, Waschtische und Grabeinfassungen hergestellt die heute noch in solider und sch√∂ner Form anzusehen sind. In den Achtzigern kamen andere und neue Materialien auf den Markt ‚Äď die Produktion wurde darum eingestellt. Auf den Baustellen wandelte sich vieles!…

1960: Herbert Ehrenbrink

Im zweiten Weltkrieg verstarb der vorgesehene Nachfolger, Sohn Heinrich, an der Front in Russland. Im Jahre 1960 √ľbernahm Herbert Ehrenbrink, Vater des jetzigen Besitzers, die Gesch√§ftsf√ľhrung und baute den Betrieb nach modernen Gesichtspunkten um.

1924-27: Neubau der Klosterkirche in Ohrbeck

Nach dem der Betrieb kontinuierlich aufgebaut wurde, folgte in den Jahren 1924-27 der Neubau der Klosterkirche in Ohrbeck . Zu dieser Zeit arbeiteten ca. 60 Mitarbeiter in dem Betrieb. Es folgte der Aufbau einer Werkstatt zur Herstellung von Betonteilen, Terrazzo und Baustoffhandel.

1901: Gr√ľndung

Das Bauunternehmen Ehrenbrink wurde am 1.4.1901 von Heinrich Ehrenbrink aus Mentrup Hagen gegr√ľndet. Er f√ľhrte das Unternehmen bis ins Jahr 1960.